Schmetterlingsjagd - Kate Ellison

Deutsches Cover 
Englisches Cover 

Titel: Schmetterlingsjagd
Gebunden: 16,95€
Kindle: 14,99€
Verlag: rororo
Seiten: 352

Engl. Titel: The Butterfly Clues
Gebunden: 14,99€
Taschenbuch: 7,99€
Kindle: 10,21€


Die 17-jährige Penelope ist gierig nach schönen Dingen. Überall stöbert sie kleine Schätze auf, kauft oder stiehlt sie und ordnet sie in ihrem Zimmer nach ganz bestimmten Regeln. Penelope muss ständig Dinge ordnen, zählen und in einen höheren Zusammenhang bringen, denn in Wirklichkeit ist ihre Welt alles andere als in Ordnung. Seit ihr Bruder Oren vor einem Jahr starb. Seit ihre Mutter sich mit Tabletten in ihrem Zimmer verkrochen und ihr Vater sich in die Arbeit geflüchtet hat. Als Penelope auf einem Flohmarkt eine Schmetterlingsfigur entdeckt, die einem Mädchen namens Sapphire gehört hat, das vor kurzem brutal ermordet wurde, ist sie von dieser Geschichte wie besessen. Sie muss die Dinge in Ordnung bringen, sie muss Sapphires Mörder finden! Bei ihrer Suche wagt sich Penelope immer tiefer in das dunkelste Viertel der Stadt, Neverland. Dort begegnet sie skurrilen Gestalten, Striptänzerinnen und hellsichtigen Obdachlosen, und sie verliebt sich in den undurchsichtigen Straßenkünstler Flynt. Auf ihren Streifzügen durch Neverland stößt Penelope auf überraschende Verbindungen zu ihrem Bruder Oren – und gerät in höchste Lebensgefahr, als sie Sapphires Mörder schließlich begegnet.


In Schmetterlingsjagd geht es um ein Mädchen namens Lo, das unter Zwangsneurosen leidet.
Diese werden im Buch dargestellt, wie sie auch in der Realität vorkommen würden und damit muss man klar kommen können.
Lo hat so einen Tick, bei dem sie immer wenn sie einen Raum betritt oder sich konzentriert "tip tip tip Banane" sagen muss. Dies und andere Ticks begleiten den Leser das ganz Buch über und kommen eigentlich auch mindestens auf jeder dritten Seite vor. Ich persönlich fand es schon gut, dass Lo's Neurosen so realistisch dargestellt wurden, aber trotzdem ist man als Leser im Laufe der Handlung bald schon genervt von diesen sich dauernd wiederholenden Sätzen und Aktionen.

Ansonsten fand ich Lo als Protagonistin interessant, denn sie ist einfach mal eine etwas andere Heldin als diese ganzen 0-8-15 Mädchen, die alle keinen einzigen Makel haben und sowieso super perfekt sind. Auch die Nebencharaktere kommen nicht zu kurz und sind gut ausgearbeitet und vor allem Flynt hat mir besonders gut gefallen. 

Allgemein würde ich sagen, dass Buch ist eher etwas für zwischendurch. Es liest sich schnell, hat eher wenig Tiefgang und dafür dass es ein Thriller sein soll, ist erstaunlich wenig Spannung oder Action vorhanden.
Warum auf dem deutschen Buch 'Thriller' steht und auf dem englischen 'Roman' kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Für mich ist dieses Buch definitiv ein Roman. 
Auch wenn mal ein Mord vorkommt, muss ein Buch ja nicht gleich in die Kategorie Thriller gehören. 

Was mich gegen Ende hin sehr gestört hat: es war einfach so vorhersehbar! Man wusste genau: Ach, Lo ist in Gefahr, gleich kommt eh XY und rettet sie, weil er das sowieso schon die ganze Zeit macht...
Diesen und auch andere Teile hätte man definitiv interessanter gestalten können und mit ein bisschen mehr Spannung, wäre aus dem Buch noch richtig viel rauszuholen gewesen. 


Meiner Meinung nach, gehört Schmetterlingsjagd bestimmt nicht in die Kategorie Thriller, dafür war es einfach nicht spannend genug. Trotzdem hat es recht gut unterhalten und hat eine wirklich sehr interessante Protagonistin aufzuweisen.  
Alles in allem fand ich das Buch okay , mehr aber leider auch nicht. 


2,5/5


... an den rowohlt Verlag und Lovelybooks für dieses Rezensionsexemplar!





1 Kommentar:

  1. Hey ich bin gerade über Blogzug auf deinen Blog gestossen und er gefällt mir wirklich sehr. Schau doch einmal hier vorbei, bei mir läuft gerade ein Gewinnspiel.
    http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2012/11/wanderbucher-und-ein-kleines-gewinnspiel.html

    Ganz liebe Grüsse
    Eponine

    AntwortenLöschen