Neulinge im Regal


Töchter des Mondes und Department 19 sind beides noch Weihnachtsgeschenke gewesen, die ich aber irgendwie in meinem letzten Weihnachtsgeschenkepost vergessen habe :D
Töchter des Mondes habe ich schon gehört und ich kann nur sagen: dieses Ende!! Bööööse!
Department 19 ist als nächstes dran :)


Switched war ein Spontankauf bei Thalia, weil ich es eh schon ewig lesen wollte. Auf deutsch heißt das Buch "Tochter der Tryll - Verborgen". Ist es wirklich so gut wie alle sagen?

Vampire Academy hatte ich ja schon in meinem rebuy Post vorgestellt. Habe ich glücklicherweise ein Schnäppchen gemacht mit 0,89€ :)
Der zweite Teil ist auch schon bestellt!


Gone war ebenfalls ein Thaliaspontankauf, aber nur weil ich den Preis runterhandeln konnte! Das Buch hat nämlich schon ein paar kleine Macken, aber nichts, was mich jetzt beim lesen wirklich stören würde. 
Slide - Durch die Augen einer Mörderin wollte ich mir ja schon länger zulegen, aber bisher war's mir dann doch immer zu teuer. Jetzt habe ich es als umgetauschtes Weihnachtsgeschenk bekommen und freue mich wahnsinnig drauf es zu lesen!

Kurzer Kommentar:
Die Spontankäufe bei Thalia könnten in Zukunft wohl noch häufiger vorkommen, da ich im Moment in der Hamburger Innenstadt ein Praktikum machen und meine Mittagspause immer in der Europa Passage verbringe. Hach und da gibt's so ein schönes, großes Thalia und die Verlockung ist einfach zu groß! Bin ich die Einzige, die zu schwach ist, einer solchen Versuchung zu widerstehen? :D

Welches Buch habt ihr euch zuletzt spontan gekauft? :)

Wie Sahnewolken mit Blütentaft - Sophia Bennett


Deutsches Cover
Englisches Cover

Titel: Wie Sahnewolken mit Blütentaft : Die dritte Kollektion
Gebunden: 14,95€
Kindle: 10,99€
Verlag: Chicken House
Seiten: 320

Engl. Titel: Sequins, Stars and Spotlights
Taschenbuch: 8,10€

Bisher erschienen in der Reihe: 

Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

Wie Marshmallows mit Seidenglitzer


"Wie Sahnewolken mit Blütensaft" ist der letzte Teil der Triologie der Modemädchen Reihe.
Die anderen beiden Bücher der Reihe habe ich nicht gelesen, konnte aber trotzdem der recht einfach gestrickten Handlung folgen.

Da meine Schwester sehr begeistert von dem ersten Buch der Reihe war, habe ich beschlossen sie selbst einmal auszuprobieren, aber leider lag mir sowohl das Genre als auch die Art des Schreibstil eher nicht so wirklich.

Die Art wie das Buch geschrieben ist und die wirklich sehr einfachen kurzen Sätze lassen das Buch erscheinen, als sei es für deutlich jüngere Leser gemacht. 

Auch der Plot lässt an manchen Stellen wirklich zu wünschen übrig, denn wenn ich den gesamten Inhalt des Buches zusammenfassen müsste, würde ich wohl mit 2 bis 3 Sätzen auskommen.
Kurz gesagt: Es wird viel Wirbel um Nichts gemacht. 


Von der Art her würde ich das Bucher eher dem Thema Kinderbuch zuordnen, auch wenn die Protagonisten alle nicht jünger zwischen 16 und 18 Jahre alt sind, was mich sehr verwirrt hat. 


Das Happy Ende war zwar im Allgemeinen schön, aber für meinen Geschmack auch ein wenig übertrieben und kitschig ala alle Charaktere bekommen was sie sich schon immer gewünscht haben und alle Träume gehen in Erfüllung und plötzlich auf der letzten Seite bilden sich noch Liebespaare, die die ganze Zeit sowieso schon zusammen gehört hätten und alle sind überglücklich. 
Ende. 
Es muss ja jetzt kein total dramatisches, atemberaubendes Ende mit Cliffhanger sein, aber ZU viel Happy Ende finde ich leider einfach zu unglaubwürdig, wobei noch hinzu kam, dass alle "tollen Sachen" wirklich erst auf den letzten 5 Seiten passiert sind.


Schön finde ich den Aufruf am Ende des Buches, sich für Hilforganisationen wie unicef und SOS-Kinderdörfer zu engagieren, passend, da auch einer der Charaktere im Buch sich dafür sehr begeistert.


Ich würde dieses Buch eindeutig für jüngere Leser empfehlen vielleicht so zwischen 10 und 14, da ich mich mit 18 Jahren schon viel zu alt dafür gefühlt habe. 
Allgemein hat mir dieses Buch eher nicht zugesagt, was aber wohl eher an meinem Geschmack und meinen bevorzugten Genres liegt, als daran, dass das Buch wirklich schlecht war. 
Das Buch liest sich genauso rosa wie es aussieht und wer gerne mal eine leichte, eher mädchenhafte Geschichte lesen möchte, dem könnte dieses Buch wohl gefallen. 


2/5


Vielen lieben Dank für dieses Leseexemplar! :)

Lovelybooks
Chicken House Verlag

Mysteriöse Fragen :D

Hallo ihr Lieben :)

Ich wurde von  Juliana Fabula getaggt und versuche mich nun an diesen wirklich teilweise äußerst merkwürdigen Fragen, die auch sie schon etwas irritiert haben :D
Alle Blogger die unter 200 Leser haben können sich sehr gerne von mir getaggt fühlen und wenn ihr mögt könnt ihr mir den Link zu euren Antworten in die Kommentare posten. Würde mich nämlich wirklich mal interessieren, was andere denn so darauf antworten :D

Los geht's:

1. Hast du Haustiere? 
Ja meine Katze Lucy und meinen Hund Luna :)

2. Nenne 3 Dinge in deiner Nähe!
Katze, Schlafshirt, Labello

3. Hast du einen Führerschein? Wenn ja, hast du schon mal einen Unfall gebaut?
Ja ich habe meinen Führerschein seit September letzten Jahres (nach dem zweiten Anlauf :D).
Also ich selbst habe noch nie einen Unfall gebaut, war aber schon mal live dabei.
Aber keine Sorge, nix passiert ;)

4. Wann bist du heute aufgewacht?
8 Uhr morgens... Das ist schon spät für meine Verhältnisse, normalerweise klingelt der Wecker für mich um 6 Uhr. Jaja, die Schule ist schon schön...

5. Was war der letzte Film den du gesehen hast?
Hm, ich glaube das war Beilight vor ein paar Tagen im Fernsehen. Klasse Film ;D
Normalerweise gucke ich aber eher Serien. 

6. Was sagt deine letzte SMS?
'Ok bis dann :*'
Ich weiß, super spektakulär ;D

7. Wann hast du das letzte mal geduscht?
Heute morgen. Ohne Dusche bekomme ich morgens sonst die Augen nicht auf. 

8. Wie hört sich dein Klingelton an?
Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung! :D
Ich hab mein Handy dauerhaft auf lautlos und ich glaube sogar es hat in den 3 Jahren die ich es jetzt schon habe noch nie laut geklingelt, haha. 

9. Bist du jemals in ein anderes Land gefahren/geflogen?
Ich habe ein halbes Jahr in England gewohnt. Sonst aber meist nur so typische Urlaubsreise in die umliegenden Nachbarländer. Das Weiteste was ich bisher weg war, war Amerika :)

10. Liebst du Sushi?
Klaaar, solange ich es nicht essen muss ;)
11. Wo kaufst du deine Lebensmittel?
Überraschung Überraschung: Im Supermarkt! Echt jetzt! Ohne Witz!

12. Hast du jemals schon etwas genommen, um besser schlafen zu können?
Nö. Das einzige was ich gemacht habe, als ich ein paar Schlafprobleme hatte, war, mich zu zwingen nicht tagsüber zu schlafen, ganz viel Sport zu machen und dann lange zu baden. So gut wie die Nacht danach habe ich noch nie geschlafen :)

13. Wie viele Geschwister hast du?
Eine kleine Schwester, die mit 15 gar nicht mehr so klein ist :(

14. Laptop oder PC?
Laptop! Mobilität ist das A und O!!

15. Wie alt wirst du an deinem nächsten Geburtstag?
19 :)

16. Trägst du Brille oder Kontaktlinsen?
Weder noch! Mega super duper Augen mit 100% Sehkraft, wuhu!

17. Färbst du deine Haare?
Nein, ich bin  von Natur aus blond. Wenn dann ist mal tönen drin, demnächst wieder rot :)

18. Sag, was planst du heute zu tun?
Öhm jaa, da es schon 9 Uhr abends ist wird außer Dschungelcamp gucken und ins Bettchen gehen wohl nicht mehr viel kommen ;D

19. Wann hast du das letzte Mal geweint? 
Puh, ich glaube bei irgendeinem traurigen Buch, bin mir aber gerade nicht mehr so ganz sicher welches es war... Nicholas Sparks glaube ich. Seine Bücher kriegen mich jedesmal :)

20. Was ist für dich der perfekte Pizzabelag?
Egal, hauptsache Morzarella! Ich liebe Pizza mit viiiel Käse!

21. Welchen Burger hast du lieber? Hamburger oder Cheeseburger?
Keinen von beiden, ich bin nämlich all veggie :)

22. Hattest du schon mal einen All-Nighter?
Sollte ich dieses Wort kennen? Ich musste es jedenfalls im Urban Dictionary nachschlagen und wenn ich das richtig verstanden habe, heißt das, dass man 'ne Nacht durchgemacht hat.
Also absichtlich habe ich noch nie durchgemacht, wenn, dann nur durch Schlafprobleme oder ähnliches. 

23. Welche Augenfarbe hast du?
Grün-Braun. Steht zumindest in meinem Perso ;)

24. Kannst du Cola von Pepsi unterscheiden?
Ja! Schmeckt ganz anders!
Meine Schwester ist da sogar noch bewanderterer als ich, sie kann auch Cola light von normaler und Cola zero und Pepsi light unterscheiden. Eine sehr beeindruckende Fähigkeit finde ich :D

So das war's mit den Fragen, fühlt euch alle von mir getaggt und postet mir doch wenn ihr wollt eure Antwort Links unten in die Kommentare :)




Insignia - S.J. Kincaid


Deutsches Cover
Englisches Cover 
Titel: Insignia - Die Weltenspieler
Taschenbuch: 9,99€
Kindle: 8,99€
Verlag: Goldmann
Seiten: 512

Engl. Titel: Insignia
Gebunden: 13,99€
Taschenbuch: 7,99€
Kindle: 7,57€


Sie spielen um die Zukunft der Erde – und um ihr eigenes Leben

Amerika in der nahen Zukunft: Die virtuelle Realität ist Toms große Leidenschaft – und sein einziger Trost in einem ansonsten trostlosen Leben. Bis man ihm überraschend einen Platz im »Spire« anbietet, der Eliteschule des Pentagon. Da die Kriege der Zukunft im Weltall ausgefochten werden, ist man dort stets auf der Suche nach jungen Computergenies, die als virtuelle Weltenspieler das Kommando über die Kampfdrohnen übernehmen können. Tom ist begeistert, erhofft sich Ruhm, Freundschaft und Abenteuer. Noch ahnt er nicht, welchen Preis er, seine neuen Freunde und seine große Liebe dafür bezahlen müssen ...


"Insignia - Die Weltenspieler" ist der Auftakt einer neuen Reihe, die mir bereits jetzt sehr gut gefällt!

In der Zukunft kämpft in Kriegen nicht mehr Mensch gegen Mensch. In der Zukunft gibt es nur noch Roboter, die von auserwählten Menschen gesteuert werden. Tom ist einer von ihnen und muss im kürzlich ausgebrochenen dritten Weltkrieg im Namen von Amerika gegen die russisch-chinesisch verfeindete Armee in den Kampf ziehen.

Das Buch enthält viele spannende und interessante Themen wie Freundschaft, Liebe, Abenteuer, allerdings auch Dinge wie Technik und Strategien und ich denke mir, dass dies viele Menschen diese doch teilweise etwas umfangreicheren Themen bisher von einem Kauf des Buches abgeschreckt hat.
Klar das Buch ist nicht durchgehend super aufregend und spannend, aber es hat trotzdem durchaus seine Stärken!

Abschnittsweise ist Insignia wirklich super spannend, obwohl es teilweise ein wenig zu detailiert beschrieben wird, verfolgt man doch gebannt Tom's Leben im Turm und wie er sich immer neuen Herausforderungen und Gegnern stellt.
Es gibt viele sehr sympathische Charaktere im Buch (kleines Beispiel: Die "Doktoren des Unheils" ;D) und vor allem wenn Tom mit seinen Freunden herumalbert kann sich auch der Leser das ein oder andere Lachen nicht verkneifen. 

Die Zukunftsidee mit einem dritten Weltkrieg und Robotern die durch Menschenhand im Weltall den Krieg der Menschen austragen finde ich gar nicht mal so unrealistisch. In 100 bis 200 Jahren kann ich mir das als durchaus wahrscheinlich vorstellen.

Für mich ist Insignia wirklich ein Geheimtipp, denn ich hätte nie damit gerechnet, dass mir dieses Buch so gut gefällt! Über die teilweise schon ab und zu vorkommenden technischen Details oder etwas komplizierteren Strategien kann man leicht hinwegsehen und spätestens ab der Hälfte ist man quasi ans Buch gefesselt :)
 
Der zweite Band wird auf jeden Fall auch gelesen!


Dieses Buch verdient wirklich mehr Aufmerksamkeit! 
Auf der Rückseite des Buches ist auch ein Zitat von Veronica Roth (Autorin von "Die Bestimmung") abgedruckt das besagt: "Sie werden dieses Buch nicht aus der Hand legen können!" und dieser Aussage kann ich wirklich nur zustimmen! :D
Insignia ist eine Mischung aus Dystopie und Sci-Fi, wobei ich sonwirklich nie Sci-Fi lese und es auch eigentlich nicht mag, und trotzdem: Klasse Buch!



4,5/5

Rebuy lässt grüßen!


Oh je oh je. Ich hatte mir fest vorgenommen: Die nächsten paar Monate erstmal keine neuen Bücher! Nach Weihnachten ist mein SuB quasi ins Unendliche gestiegen und das äußerst dramatische Problem von Platzmangel herrscht hier ebenfalls vor ;) 

Hach, aber wie soll man denn widerstehen, wenn rebuy einen immer mit so günstigen Angeboten lockt! :D
Immerhin: Ich konnte mich noch halbwegs zusammenreißen und habe nur ein(!) Buch gekauft. Mehr konnte ich meinem schlechten Gewissen erstmal nicht zumuten :D



Gekauft habe ich mir den ersten Band der Vampire Academy Reihe auf Englisch, für, ich denke es waren 0,89€.
Das Buch sieht noch aus wie neu und ist soweit ich das sagen kann auch noch ungelesen.
Durch den Transport ist es wohl an den Ecken ein bisschen angedrückt aber sonst unversehrt. 

Diese wunderschönen (eine Elfe und ein Osterei! :D) Sticker auf dem Umschlag gehören übrigens nicht zum rebuy-Service, sondern sind von mir. Ich teile wirklich vieles mit dem Internet, aber privat Adresse muss ja jetzt nicht jeder wissen ;)

Bisher konnte ich mit rebuy nur gute Erfahrungen machen und vor allem der gute Zustand der Bücher, die ich für einen relativ geringen Preis erstanden hatte, hat mich immer wieder positiv überrascht. 
Was sich allerdings empfehlen würde (und was ich schlauerweise natürlich bei dieser aktuellen Bestellung nicht bedacht habe), wenn man bei rebuy bestellt, sollte man wenn möglich eine etwas größere Menge an Büchern kaufen, da der Versand einheitlich pro Versendung bei 3,99€ liegt, unabhängig von der Anzahl der Bücher.
Da lohnt es sich schon eher, wenn man 5 oder mehr Bücher in einem Rutsch bestellt und dann einmal knapp 4€ zahlt, als nur bei einem oder zwei Büchern.
Und außerdem, bei den doch meist sehr niedrigen Preisen sind auch vom Geld her mal ein paar Bücher mehr drin ;)
Ich hätte vom Ding her natürlich auch gerne noch mehr Bücher bestellt, aber tja, der SuB nähert sich bald (zu bald!) schon Deckenhöhe und das wollte ich dann doch lieber noch nicht riskieren :D

Habt ihr schon einmal bei rebuy bestellt und wenn ja, konntet ihr bisher auch so positive Erfahrungen machen wie ich? :)

Kälte - Michael Northrop

Deutsches Cover
Englisches Cover

Titel: Kälte 
Broschiert: 6,95€
Verlag: Loewe
Seiten: 256

Engl. Titel: Trapped 
Gebunden: 14,99€
Taschenbuch: 7,99€


Es schneit wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Scotty und seine Freunde Pete und Jason gehören zu den letzten sieben Schülern ihrer Highschool, die darauf warten, nach dem Unterricht abgeholt zu werden. Bald jedoch wird klar, dass niemand mehr kommen wird. Anfangs scheint es noch gar keine so schlechte Sache zu sein, den Abend und schließlich die Nacht in der Schule verbringen zu müssen immerhin sind die zwei süßen Mädchen Julie und Krista mit von der Partie. Doch als zuerst der Strom ausfällt, dann die Heizung, schließlich die Wasserleitungen einfrieren und der Schnee draußen immer höher steigt und sie in Dunkelheit hüllt, liegen die Nerven blank und plötzlich geht es ums nackte Überleben.


"Kälte" klang für mich nach dem idealen Buch für diese Jahreszeit, von daher habe ich mich gleich mal ans Lesen gemacht und es kommt tatsächlich teilweise noch kältere Stimmung als draußen auf. Leider nicht unbedingt im positiven Sinne. 
Ein Schneesturm ist ausgebrochen und es wird gewarnt sich nicht mehr draußen aufzuhalten. Sieben Jugendliche haben es nicht mehr nach Hause geschafft und sind in der Schule eingeschlossen, in der sie während des 7 Tage dauernden Sturms eine Möglichkeit finden müssen zu überleben, für Essen zu sorgen und vor allem die Kälte zu vertreiben.
Was vom Inhalt her nach einem Thriller klingt, ist leider in Wirklichkeit um einiges weniger dramatisch als es scheint. Ja die Schüler sind in der Schule eingeschlossen und ja, natürlich kommt erst mal Panik auf, aber für jedes Problem, was im Laufe der Tage auftritt, finden die Schüler immer sofort eine Lösung. Und ich meine wirklich SOFORT. Man hat gar keine Zeit sich Sorgen zu machen, ala, 'hm, ob die das jetzt wohl wirklich schaffen' oder 'oh, wie wollen die denn dieses Problem bloß lösen'. Sobald irgendeine Schwierigkeit auftritt, schwupps ist sie auch schon gelöst. 

Auch das es sich in dem gesamten Buch immer nur um ein einziges Ereignis dreht (Schnee, immer wieder Schnee) und es immer die gleiche Kulisse ist (ausschließlich die Schule), lässt nicht wirklich Spannung oder viel Abwechslung zu.

Die Liebesgeschichte die mehr so nebenbei abläuft und gar keine wirklich Liebesgeschichte ist, sondern mehr so ein bisschen Geplänkel und Geflirte, trägt auch nicht wirklich zur Spannung oder dem Unterhaltungswert des Buches bei.

Meiner Meinung nach hätte man die ganze Situation durchaus verzweifelter und dramatischer gestalten können und bis ganz kurz vor Schluss würde ich sogar sagen, dass in dem Buch das als "Thriller" gekennzeichnet ist, eigentlich keine erkennbare Spannung aufkommt.
Was mich an dem Schluss am meisten gestört hat, ist, dass man überhaupt nicht mehr erfährt, was denn mit dem Schicksal der anderen Leute ist, deren Verbleib am Ende nicht mehr geklärt wird. Zum Beispiel von den Angehörigen der Jugendlichen hört man nichts mehr und auch das Schicksal einiger der anderen Schüler bleibt ungewiss. Es hätte mich wirklich interessiert, was aus ihnen geworden ist und den Leser so in Unklarheit zulassen empfinde ich als keinen guten Abschluss für die Geschichte.


Trotz einem relativ dramatischen Ende kam die Spannung doch viel zu spät und man musste sich schon fast komplett durch den Rest des Buches lesen, bis wirklich interessant und spannende Aktionen begannen. 
Ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut und hatte daher wohl auch relativ hohe Erwartungen, denen das Buch leider nicht gerecht werden konnte.


2,5/5



an den Loewe Verlag und lovelybooks!


MUH! - David Safier

Deutsches Cover
Titel: MUH!
Gebunden: 16,95€
Audio: 12,99€
Kindle: 14,99€
Verlag Buch: Kindler
Verlag Audio: Argon 


Von einer Kuh, die auszog, das Glück zu finden.

Lolle gehört zu den Kühen, die sich vom Leben etwas mehr erhofft haben als Grasen, Wiederkäuen und anderen Kühen zu erzählen, was man mal wieder für einen gigantischen Fladen produziert hat. Sie träumt von einem glücklichen Leben mit Champion, dem prachtvollen Stier. Doch als sie diesen in flagranti mit der dummen Kuh Susi erwischt, platzt der Traum. Ein weit gereister Kater mit italienischem Akzent und casanovahaftem Gehabe eröffnet ihr jedoch eine neue Perspektive: In Indien sind die Kühe heilig – dort wartet ein glückliches Leben auf sie. Als Lolle auch noch erfährt, dass der Bauer seinen Hof verkaufen muss und alle Tiere zum Abdecker kommen sollen, beschließt sie, sich ins Land der heiligen Kühe aufzumachen …



MUH! ist das neueste Werk des Autors David Safier, der vor allem für sein Buch 'Mieses Karma' und die Romanvorlage des kürzlich erschienenen Films 'Jesus liebt mich' bekannt ist. 

Ich habe Safiers Bücher immer gemocht, da er mit einem einzigartigen Humor schreibt, die seine Bücher so besonders machen, jedoch hatte mir bereits sein letzer Roman (Happy Family) nicht so gut gefallen. Von daher war ich ein wenig besorgt, dass es von nun an mit seinen Büchern eher in eine andere Richtung gehen würde. 
Allgemein will ich es mal so sagen: Ich denke mit Mieses Karma hat der Autor ein unheimlich witziges und einzigartiges Buch geschaffen, an das bisher keines seiner anderen Bücher heran gekommen ist. 
Auch MUH! kann ihm leider nicht das Wasser reichen, hat mich jedoch mehr überzeugen können als Happy Family!

Die Kuh Lolle, um die es in der Geschichte geht, ist wirklich sehr sympathisch und auch ihre verschiedenen Begleiter, besonders der leicht sarkastisch angehauchte Kater haben es mir angetan.
Allerdings gab es auch einige Charaktere im Buch, die man getrost hätte weglassen können.
Ich finde es gut, dass Themen wie der übermäßige Fleischkonsum und die nicht artgerechte Haltung von Nutztieren unterschwellig angesprochen werden und wenn ich nicht schon fleischlos leben würde, hätte ich mir vielleicht spätestens nach dem Lesen dieses Buches nochmal Gedanken gemacht ;) 

Der Schreibstil ist wie gewohnt bei Safier witzig und locker, auch wenn die Geschichte teilweise ein wenig gezwungen und unrealistisch wirkt. 

Zum Beispiel finde ich das Auftauchen eines Yetis und Lolles vorausgesagte Träume (die dann auch noch eintreten) viel zu unlogisch. Diese Dinge wollen einfach nicht so recht zum Rest des Buches passen. 





Ich habe das Buch als Hörbuch und in dieser Form kann man es ideal zwischendurch hören, da Nina Spier das Hörbuch auch fantastisch liest . Die Geschichte kann einen aber leider nicht so richtig in seinen Bann ziehen und fesseln. 
MUH! würde ich empfehlen, wenn man mal Lust auf einen Roman mit eher leichter Kost hat.



3/5


an leser-welt und den argon Verlag!


100 Leser Gewinnspiel! [BEENDET]



Wow! 100 Leser!

Diesem Anlass zu ehren dachte ich mir, ich veranstalte doch einfach mal ein Gewinnspiel für euch :)
Zu gewinnen gibt es dann folgendes Buch:


Das Buch ist noch brandneu und ungelesen und bisher habe ich viel Gutes über es gehört! :)

Die Regel(n) sind diesmal ganz simpel:
Ihr müsst um teilzunehmen nur Leser von bookmark sein und in Deutschland wohnen. 

Wenn ihr gerne teilnehmen würdet, hinterlasst doch einfach einen Kommentar unter diesem Post, in dem ihr bitte den Namen nennt, unter dem ihr mir folgt :)

Der Gewinner wird am Tag nach Ablauf des Gewinnspiels hier auf dem Blog bekannt gegeben, von daher behaltet das Datum bitte im Auge. Sollte sich der Gewinner innerhalb von 7 Tagen nicht melden, wird neu ausgelost. 

Die ganze Aktion läuft von heute an bis zum 31. Januar 2013.
Über Gewinnspiel Werbung freue ich mich natürlich besonders, ist aber kein muss. 

Ich wünsch euch allen ganz viel Glück! :) 

Gelesen im Dezember 2012

Gelesen:
  1. Night School #1 - C.J. Daugherty 
  2. Firelight #2 - Sophie Jordan
  3. Sahnewolken mit Blütentaft - Sophia Bennett
  4. Kälte - Michael Northrop
  5. MUH! - David Safier
  6. Unheilvolle Minuten - Robert Comier
  7. Sei schlau, stell dich dumm - Daniela Katzenberger
Gelesene Seiten: 2541

Erhalten:
  1. Optimum - Blutige Rosen
  2. Earth Girl
  3. Legend - Fallender Himmel (geschenkt)
  4. Ashes - Brennendes Herz (geschenkt)
  5. Rot wie das Meer (geschenkt)
  6. Asche und Phönix (geschenkt)
  7. Flammen über Arcadion (geschenkt)
  8. Dark Inside (geschenkt)
  9. Vakuum (geschenkt)
  10. Fünf (geschenkt)
  11. Spiel des Lebens (geschenkt)
  12. Lying Game - Weg bist du noch lange nicht 
  13. Renegade (gebraucht)
  14. Young Sherlock Holmes - Der Tod liegt in der Luft (gebraucht)
Geld ausgegeben: ca. 35€

Bestes Buch des Monats: 
Ich würde sagen der zweite Teil der Firelight Reihe war mein Highlight des Monats! Bereits den ersten Teil fand ich schon ziemlich hammer und der zweite steht ihm in nichts nach...ach, nur dieses gemeine Ende! So fies!! Und es dauert noch so lange bis zum dritten deutschen Band :(

Schlechtestes Buch des Monats:
Ich denke Sahnewolken mit Blütentaft konnte mich am wenigsten überzeugen. Es war zwar nicht so richtig schlecht, aber das Genre liegt mir einfach gar nicht und vom Schreibstil her scheint das Buch definitiv eher für jüngere Leser gemacht zu sein (obwohl die Figuren im Buch allle zwischen 16 und 18 sind...). Ich wollte die Reihe mal ausprobieren und weiß jetzt zumindest, dass ich die anderen Bücher nicht auch noch haben muss :D

Kurzer Kommentar:
Jaa, ich habe diesen Monat tatsächlich das Buch von Daniela Katzenberger gelesen :D Es war nicht so schlecht wie gedacht, aber trotzdem weitesgehend mit eher unwichtigem Geplapper gefüllt. Vielleicht haben ja Fans ihren Spaß daran.

Mein SuB Wachstum ist auf Grund von Weihnachten echt durch die Decke geschossen, da hilft nur: striktes Buchkaufverbot! Mal sehen wie lange ich durchhalte ;) 

Leider habe ich im Moment trotz der Ferien ganz schön viel für die Schule zu tun und komme daher in letzter Zeit auch immer weniger zum Rezensionen schreiben. Ich hoffe das wird sich bald ändern, aber spätestens nächstes Jahr um diese Zeit wird es wohl eine kleine Pause geben müssen, da steht für mich nämlich das Abi an. :D

Jahresrückblick 2012


Huch, schon ist 2012 zu Ende und 2013 hat begonnen! 
Ich hoffe ihr habt alle ordentlich gefeiert und einen guten Start ins neue Jahr gehabt!

2012 war für mich ein relativ erfolgreiches Jahr. Ich bin von meinem Auslandsjahr zurückgekehrt, habe trotzdem erfolgreich das Schuljahr gemeistert, habe meinen Blog gegründet und im ersten halben Jahr 100 Leser gewonnen :) Demnächst wird es zu diesem Anlass auch noch ein Gewinnspiel geben!

Was mein Lesejahr 2012 betrifft kann ich gar nicht so genau sagen, wie viel ich dieses Jahr wirklich gelesen habe. Angefangen zu zählen habe ich glaube ich erst ab Juli letzen Jahres und von da an waren es genau 51 Bücher von denen ich allerdings noch nicht alle rezensiert habe. 

Meine Tops 2012:



Von den ersten beiden waren ja auch viele andere Blogger begeistert, von daher habe ich schon quasi damit gerechnet, dass ich sie auch mögen werde, aber von Lying Game hatte ich noch nicht so viel gehört. Umso mehr hat es mich überrascht wie spannend und gut es wirklich ist!
Alle drei sind klasse Bücher, die ich in einem Rutsch durchgelesen habe und nur empfehlen kann!

Meine Flops 2012:


Von Meeresflüstern und Die Seelen der Nacht hatte ich mir wirklich mehr erhofft. Bei Meeresflüstern hat mich diese verdammte Liebesgeschichte zum Wahnsinn getrieben und bei Die Seelen der Nacht war  mir die Story einfach zu detailreich geschildert und dadurch leider viel zu langatmig. 
Von Mingus hatte ich noch gar nichts gehört, aber es hat mich leider auch nicht positiv überraschen können. Dieser abgehackte Schreibstil lässt sich wirklich kaum lesen.

Größte Enttäuschung 2012:


Beides Bücher die mega gehypt wurden. Beides mal meiner Meinung nach zu unrecht.
Wobei Ein Plötzlicher Todesfall nicht wirklich schlecht war, es konnte wohl einfach nur nicht meinen hohen Erwartungen gerecht werden.

Größte positive Überraschung 2012:


Insignia habe ich jetzt fast beendet und ich hätte wirklich nicht gedacht dass es mir so gut gefällt. Teilweise ein wenig zu technisch für mich, aber trotzdem eine äußerst positive Überraschung! Genauso wie der zweite Band der Reckless Reihe. Nachdem ich den ersten Teil ja nicht so mochte, konnte dieser Band mich aber überzeugen!

Fazit:

Insgesamt ein sehr erfolgreiches Buchjahr für mich in dem ich viele neue tolle Bücher und Blogs für mich entdecken konnte und viele neue Leser gewonnen habe :) 
Auf das Jahr 2013, das natürlich noch erfolgreicher wird als das letzte ;) , ich wünsche euch einen wundervollen Start in das neue Jahr!