[Top5Wednesday] Meine liebsten Anti-Helden!



Kleine Definition: Ein Antiheld (Gegenheld) ist ein Figurentypus der Literatur, welcher auch oft in Filmen und Comics eingesetzt wird. Während die dramatische Hauptfigur (der Protagonist) einer Geschichte durch ihre überlegene Charakter-, Verstandes- oder moralische Stärke zur Identifikation einlädt, ist es beim Antihelden gerade eine Schwäche, die sympathisch wirkt.


Hach ja. Mein absolut allerliebster Anti-Held. Wobei es jetzt nicht unbedingt eine Schwäche ist, die ihn für mich sympathisch macht ;)
Die Tagebuch eines Vampirs Reihe habe ich vor einer Ewigkeit tatsächlich auch mal gelesen, aber bei Band 17282 hab ich dann auch irgendwann aufgehört.
Die Serie liebe ich allerdings immer noch ♥


Ich bin zwar noch nicht ganz durch mit dem Buch, aber Leonard scheint mir durch und durch ein Anti-Held zu sein. Seine pessimistische Ader und sein klarer Blick mit dem er die Welt betrachtet machen ihn sehr interessant und nur durch ihn hat Happy Birthday Leonard Peacock etwas so Außergewöhnliches an sich.
Tom Green wurde im Netz als Castingvorschlag für einen möglichen Film gemacht und auch ich finde, dass es Leonard perfekt verkörpern könnte.

Tja, wer hätte wohl zu Beginn der Harry Potter Reihe gedacht, dass Snape sich doch als einer von den Guten entpuppen würde? Ich jedenfalls nicht!
Sowohl seine als auch Malfoys und Voldemorts Geschichte fand ich immer wahnsinnig interessant und ich würde so gerne mehr über die drei erfahren. Bitte J.K. Rowling! Eine Spin-Off Reihe muss her!!


Für Ed aus Der Joker habe ich leider kein passendes Bild gefunden, denn er verkörpert so viele Eigenschaften. Einerseits ist er der Loser der trinkt und spielt, andererseits der, der völlig fremden Menschen hilft, nur weil eine Karte ihm dies gesagt hat. 
Ein wirklich tolles Buch!




Hach ja, wer hat sie nicht gelesen? Die unendliche Geschichte!
Bastian war wohl einer der Charakterfiguren, die mir bis zum heutigen Tag am aller sympathischsten waren, eben gerade weil er so viele Fehler und Schwächen hat!
Ich finde die Verfilmung hat es mit ihrer Besetzung von Bastian schon recht gut getroffen, auch wenn ich mir ihn etwas dicker (wird er im Buch nicht so beschrieben) vorgestellt hätte.
Ich glaube es wird Zeit für ein Re-Read!


Wer ist euer liebster Anti-Held?

Oder wusstet ihr (so wie ich) bis zu diesem Post auch nicht, dass es diese Kategorie überhaupt gibt?

Kommentare:

  1. Ja, Bastian Balthasar Bux ist im Buch ein wenig pummelig beschrieben.
    Tolles Buch, toller Charakter. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wusst' ich's doch! :D
      Finde ich auch! Wird ganz unbedingt bald mal wieder gelesen :)

      Löschen
  2. Damon und Snape liebe ich auch! :D ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, die beiden sind aber auch so wahnsinnig interessant! Böse ist manchmal spannender als gut! :D

      Löschen
  3. Nummer 3 *-*! Snape ist wohl der beste Anti-Held, vor allem weil er einfach über 7 Bücher hinweg ein so schweres Geheimnis mit sich trägt.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau! Vor allem weil ich NIE geahnt hätte das diese Wendung zum Schluss noch einmal kommt!
      Wobei ich es von Harry trotzdem ein wenig übertrieben finde gleich sein Kind nach ihm zu benennen :'D

      Löschen