[Rezension] Girl Online - Zoe Sugg


Girl Online #1 ○ Broschiert 14,99€ ○ cbj ○ 416 Seiten




Unter dem Namen Girl Online schreibt die 15-jährige Penny einen Blog über die täglichen Dramen in der Schule. Über Jungs, über ihre verrückte Familie – und über die Panikattacken, die sie seit einiger Zeit immer wieder bekommt. Außer ihrem besten Freund Elliot weiß niemand, wer die Autorin dieses Blogs ist, dessen Fangemeinde immer größer wird. Im wirklichen Leben sinkt Pennys Fangemeinde dagegen nach einem megapeinlichen Auftritt in der Schule weit unter Null. Da kommt ein Auftrag der Eltern in New York gerade recht. Penny darf mitkommen und trifft den hinreißenden Noah, der Gitarre spielt und in den sie sich sofort verliebt. Die beiden verbringen Weihnachten und ein unvergessliches Silvester zusammen. Doch erst als sie wieder nach Hause kommt, erfährt Penny, dass Noah ihr nicht alles erzählt hat …



Ich persönlich habe noch nie etwas von "Zoella" gehört, geschweige denn ihren Blog gelesen oder ihren Youtube Channel angeschaut. Von daher konnte ich recht unvoreingenommen an die Sache rangehen und habe mich so einfach mal von Geschichte und Autorin überraschen lassen.

Gleich zu Beginn fand ich es recht leicht in die Geschichte einzusteigen, denn man wird, anders als in vielen anderen Büchern, nicht gleich mitten ins Geschehen hineingeworfen, sondern eher langsam an Figuren und Story herangeführt.

Der Schreibstil ist sehr locker und leicht und lässt sich gut flüssig lesen.
Auch, dass die Autorin über die ganze Story hinweg kleine Hinweise verstreut hat, die am Ende zur Auflösung der ganzen Geschichte führen, gefiel mir sehr gut.

Die Charaktere sind allesamt gut ausgearbeitet, jedoch hat mir bei manchen der gewisse Hauch einer präsenten Persönlichkeit gefehlt. Natürlich wurde die Eigenschaften der einzelnen Figuren beschrieben, jedoch hat es mir manchmal ein wenig an der wirklichen Umsetzung gefehlt. Oder aber eine Eigenschaft wurde stattdessen so übertrieben dargestellt, dass der Leser sie auch wirklich bemerken MUSS.
Bestes Beispiel: Pennys Tollpatschigkeit.
Zu Beginn war das ja vielleicht noch ganz süß. Aber vor allem auf den ersten Seiten des Buches wird SO sehr betont, wie unperfekt, ungeschickt, unsicher und noch viel mehr un's sie doch ist.
Sie fällt hin, stolpert, verschüttet etwas und macht sich als großes Finale vor der ganzen Schule peinlich.
Vielen Dank liebe Frau Sugg, ich habe verstanden, welche Eigenschaft des Hauptcharakters sie betonen möchten :D
Dennoch gibt es auch noch Charaktere wie zum Beispiel Noahs kleine Schwester Bella oder Elliot, die man einfach sofort ins Herz schließen muss! 
Alles in allem haben die Figuren ja auch gefallen, nur hoffe ich, dass sie in Band 2 der Reihe nicht ganz so blass bleiben.

Die Liebesgeschichte war an sich wirklich süß und auch wenn mich nichts daran wirklich überrascht hat war sie doch ganz schön zu verfolgen. Vor allem der kleine Twist am Ende hat mir noch einmal gut gefallen.

Besonders interessant fand ich die Abschnitte über Pennys Blog und vor allem, dass Themen wie Cyber Mobbing, Homophobie und fehlendes Selbstbewusstsein angeschnitten wurden. Etwas, dass ich mir in einer ein wenig ausgebauterer Form auch gut für den zweiten Band vorstellen könnte!


Girl Online ist eine süße Geschichte für zwischendurch, die mich zwar gut unterhalten, jedoch nicht unbedingt gefesselt hat. Wer selbst einen Blog hat, wird sich hier vielleicht das ein oder andere mal wiedererkennen und dadurch macht, meiner Meinung nach, das Lesen immer noch ein kleines bisschen mehr Spaß.
Wenn ich die Geschichte mit einem Wort zusammenfassen müsste wäre das auf jeden Fall "süß".
Wer also Lust auf eine süße Contemporary Geschichte für Zwischendurch mit kleinen Blogger Inhalten hat und nicht übermäßig große Spannung erwartet, der wird mit Girl Online goldrichtig liegen.



3/5 Bookmarks


...an den cbj Verlag für dieses Rezensionsexemplar! ♥



Kommentare:

  1. OMG ich hab mich in deinen Blog verliebt :)
    Bin grad auf deinen Blog gestolpert und natülich gleich als Leser geblieben.
    Liebst Nadine
    von http://misshappyreading.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch, da es eher ein Spontankauf wegen des Covers war :)!
    Gute Rezi, mal schauen wie es mir am Ende gefällt :D

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Cover hatte mich auch sehr gereizt, nur leider sind Coverkäufe nicht unbedingt immer die besten ;)
      Bin gespannt auf deine Rezi! :)

      Löschen