[Rezension] Elias & Laia Die Herrschaft der Masken - Sabaa Tahir


Einzelband (vorerst?) ○ Gebunden 16,99€ ○ one ○ 512 Seiten



Wie überlebt man in einer Welt, in der Männer mit silbernen Masken jeden Tag den Tod bringen können? Wie kann man sich selbst treu bleiben, wenn die Herrschenden des Imperiums alles dafür tun, voller Grausamkeit ein ganzes Volk zu unterjochen? Elias und Laia stehen auf unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft. Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Als Sklavin getarnt, dringt sie in das Innerste von Schwarzkliff vor. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste ...



Gleich zu Beginn konnte mich das spannende Setting des Buches, was ein wenig an das alte Rom erinnert, in seinen Bann ziehen. 

Wir begegnen als erstes Laia, deren Leben zwar nicht gerade einfach zu sein scheint, die aber trotzdem glücklich ist. Dann muss sie aber einen herben Schicksalsschlag hinnehmen, denn ihr Haus wird von den "Masken" (den Handlangern des Imperiums) überfallen und ihr Bruder wird verschleppt.
Um ihn zu retten beschließt sie beim Wiederstand, der sich gegen das Imperium auflehnt, Hilfe zu suchen. 
In einer zweiten Perspektive treffen wir auf Elias, der so gar nicht zufrieden ist mit seinem Leben. Er befindet sich im Endstadium der Ausbildung zu einer eben solchen Maske, die Laias Familie überfallen hat und wünscht sich nichts sehnlicher als endlich frei zu sein. 

Es dauert lange bis unsere beiden Hauptcharaktere aufeinander treffen und ich muss sagen, dass ich den Weg dorthin teilweise etwas beschwerlich fand. 
Ungefähr das erste Drittel besteht viel aus Suche und Reise bei Laia und aus Alltag und Warten bei Elias. Etwas das für mich eine Spur zu trocken war, was aber dafür glänzend wieder ausgeglichen wurde, als die Geschichte in ihrem Verlauf Fahrt aufnahm. 
Seite und Seite habe ich immer mehr mitgefiebert und konnte es kaum erwarten das Buch wieder zur Hand nehmen können.

Auch der detailreiche Schreibstil flacht gegen Mitte des Buches etwas ab, was der Spannung aber ungemein zuträglich ist, denn gerade dieses etwas Wage lässt der Fantasie des Lesers viel mehr Spielraum.

Als es auf das Ende zuging, dachte ich mir die ganze Zeit: Nein, da muss doch noch so viel kommen, die haben doch noch so viel vor! Und dann ZACK! Vorbei!
Angeblich soll dieses Buch ja ein Einteiler sein, aber angeblich soll Frau Tahir auch wissen, wie es bei einer eventuellen Fortsetzung weitergehen soll, also lassen Sie mich sagen: Bitte Frau Tahir ich brauche einen zweiten Band! Mit diesem Ende kann ich so nicht leben!! :D


Ein Buch, das zu Beginn etwas Geduld erfordert, aber den fleißigen Leser dafür mit jeder Seite mit einer weiteren Portion Spannung belohnt!
Meine Empfehlung für jeden, der gerne über das antike Rom liest oder einfach einmal etwas anderes als nur Vampire, Dämonen und Elfen aus dem Fantasie Genre erleben will.




4,5/5 Bookmarks


... an Bastei Lübbe für dieses Rezensionsexemplar! ♥

Kommentare:

  1. Ich hoffe auch auf einen zweiten Band >.< so kann man das echt nicht enden lassen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa! Ganz unbedingt!! Viel zu offenes Ende :o

      Löschen
  2. Das Ende hat mir leider etwas das Buch vermiest. An sich fand ich es gut, aber allein die Tatsache, es dermaßen offen stehen zu lassen... Ich hätte das gerne vorher gewusst und die Wahl gehabt, ob ich so eine Geschichte dann wirklich beginne oder nicht. Aber gut, bleibt wirklich nur auf eine Fortsetzung zu hoffen.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hast du wohl recht. Ich könnte mir auch vorstellen, dass so eine Art Taktik dahinter steckt. Ist das erste Buch erfolgreich, wird sie ein zweites schreiben. Ist es eher ein Flop, hat sie nicht unnötig viel Energie in die Geschichte gesteckt.
      Aber bei dem Erfolg des Buches stehen die Chancen auf einen zweiten Band denke ich recht gut :)

      Löschen
  3. Danke für diese tolle Rezension, die mich gerade noch ein bisschen mehr überzeugt hat, dieses Buch lesen zu wollen. :D

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich! Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Lesen! :)

      Löschen
  4. Huhu :)

    Vielen Dank für die tolle Rezi!
    Das Buch darf ich auch seit ein paar Tagen mein eigen nennen und nun habe ich noch größere Lust darauf, es zu lesen :)

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse! Ich bin gespannt wie es dir gefällt. Die Meinungen gehen ja doch sehr auseinander zur Zeit :)

      Löschen
  5. OMG wie ich dieses Buch geliebt habe!! Es war mein ein und alles! SO eine tolle geschichte ;)) Übrigens mag ich deine Bilder und dein Blog voll. Bin jetzt leserin :))

    AntwortenLöschen