[Rezension] Flirt mit Nerd - Leah Rea Miller


Einzelband ○ Taschenbuch 9,99€ ○ cbt ○ 352 Seiten



Was macht einen eigentlich zum Nerd? Na klar … heimlich Comics lesen im Bett. Zumindest fängt es so an, glaubt Maddie – blond, beliebt und Freundin des heißesten Footballstars der Schule. Manche Dinge bleiben also besser geheim. Das funktioniert auch ganz gut, bis zu dem Tag, als ihr Lieblings-Comic es nicht in ihren Briefkasten schafft. Maddie muss ernsthaft höchstpersönlich in den freakigen Comic-Laden in der Stadt. Wenn das ihre Freundinnen wüssten! Incognito, mit Riesen-Sonnenbrille und Kapuze, trifft sie dort aber Logan, den süßesten, tollsten Nerd überhaupt. Für Maddie beginnt ein verrückter Sommer voller Flirts und Versteckspiele!


Ein Buch, das sich dem Thema Comic widmet und dann auch noch ein so verdammt cooles Cover hat? Mir war schnell klar, dass ich diese Geschichte unbedingt lesen muss!

Tatsächlich steigt man sehr leicht in die Handlung ein, denn die angenehm lockere Schreibweise der Autorin lässt den Leser flüssig Seite um Seite lesen, sodass man gar nicht bemerkt wie die Kapitel nur so dahinfliegen.

Maddyson genannt Maddie ist unsere Hauptfigur in dieser Story und obwohl es mir am Anfang etwas schwer fiel eine Verbindung zu ihr aufzubauen. habe ich sie doch im Laufe der Geschichte immer mehr ins Herz geschlossen. Zu Beginn dachte ich erst: 'Du meine Güte, schon wieder so ein pubertärer Roman in dem Beliebtheit alles ist und du ohne Status gar nichts bist?'
Und tatsächlich schien Maddie anfangs sehr oberflächlich zu sein. 
Seit einem peinlichen Vorfall in der 6. Klasse versteckt sie vor all ihren Freunden ihre "nerdige Seite" und hat seit damals beschlossen, dass sie alles tun muss um auf der Beliebtheitsskala ganz nach oben zu klettern. Dazu gehört unter anderem mit dem Footballstar zusammen sein, Cheerleading machen, die angesagten Bands und Serien mögen und natürlich: Auf gar keinen Fall ein Nerd sein!
Dann aber lernt Maddie Logan kennen, der Nerd durch und durch ist. Er zeigt ihr, wie schön es sein kann, wenn man sich nicht verstecken muss und Maddie gerät in einen Zwiespalt zwischen dem was sie für richtig hält und dem was sie eigentlich will.

Die Entwicklung, die Maddie durchmacht, gefällt mir sehr gut, auch wenn ich ihre Ängste, dass das Comic lesen ja total peinlich ist, nicht so wirklich nachvollziehen kann. 
Mit wem ich mit etwas weniger anfreunden konnte war Logan. Klar, er scheint ein süßer und netter Typ zu sein, aber viel mehr wüsste ich auch nicht über ihn zu sagen. Er bleibt mir leider etwas zu blass und ich hätte gern mehr über ihn erfahren, dann hätte ich vielleicht auch bei der sich entwickelnden Liebesgeschichte etwas intensiver mitgefiebert.
Auch empfand ich leider sowohl einige seiner Handlungen als auch Maddies Reaktionen als etwas zu übertrieben und überdramatisch.

Dennoch hat mir der Aufbau der Geschichte im Allgemeinen sehr gut gefallen und besonders die vielen Zusatzinformationen zu Comics und Fantasyrollenspielen fand ich wirklich sehr interessant zu lesen.


Obwohl die Handlungen wohl an dem ein oder anderen Punkt ein wenig überspitzt dargestellt werden ist Flirt mit Nerd doch alles in allem eine sehr süße Sommergeschichte, die ich jedem, der sich schon immer mal näher mit dem Thema Comics befassen wollte, ans Herz lege.
Auch die Botschaft "Sei du selbst, egal was andere sagen." kann ich so nur unterschreiben.



4/5 Bookmarks


... an den cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar! ♥

Kommentare:

  1. Oh man, das Buch sieht echt suuuper gut aus!:D Das Thema find ich auch interessant, wenn es auch, wie du schon geschrieben hast, recht überspitzt wirkt, mit dem Comics=Nerd Ding.:D

    beste Grüße:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt wirklich, ich verstehe nicht, warum Comics lesen Nerd sein bedeutet. Ich kenne viele Leute die Comics lesen und die ich nicht als Nerd bezeichnen würde :)

      Löschen
  2. Ich muss dieses Buch haben. Das Cover hat es mir komplett angetan.
    Manche brauchen nur jemand mit Brille zu sehen und denken sich ... jupp das ist nen Nerd. Verstehe ich zwar nicht aber nun ja, sind wir nicht alle ein bisschen Nerd.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, stimmt da hast du Recht :D gerade wir Bibliophilen sind doch auch alle kleine Nerds ;)
      Na dann man ran ans Buch! Ich wünsch dir ganz viel Spaß beim Lesen :)

      Löschen