[Rezension] Reihe Beendet: Soul Beach - Kate Harrison


Soul Beach Trilogie ○ Band 1 17,95€; Band 2 & 3 18,95€ ○ loewe 



Die 16-Jährige Alice führt eigentlich ein ganz normales Leben, bis eines Tages wie aus heiterem Himmel ihre große Schwester Maggie tot aufgefunden wird. 
Bestürzt und tief in Trauer bleiben Alice und ihre Familie mit der Frage nach dem Mörder zurück.
Als Alice einige Wochen nach Maggies Tod eine E-Mail vom Account ihrer Schwester erhält, hält sie es erst für einen Scherz, beschließt aber schließlich, der Einladung darin zum "Soul Beach" zu folgen. 
Es scheint sich dabei um eine virtuelle Welt voller toter Teenager zu handeln, die alle auf unnatürliche Weise gestorben sind. Auch ihre Schwester kann sie dort endlich wiedersehen. Aber kann dies alles real sein? Maggie kann die Frage nach ihrem Mörder nicht beantworten, sodass es an Alice liegt den unbekannten Täter mithilfe von Maggies Freunden zu finden


Das Verschwimmen zwischen der Realität und Wirklichkeit fand ich schon immer ein faszinierendes Thema bei Büchern. Schon früher konnten mich Werken mit diesem Schwerpunkt begeistern und auch die Soul Beach Reihe konnte mich sowohl überzeugen als auch begeistern. 

Besonders gefallen hat mir Alice als Protagonistin, in die ich mich sofort reinfühlen konnte, sodass mir schon zum Beginn des ersten Bandes die Tränen in den Augen standen, als sie um ihre Schwester getrauert hat. 
Auch die Entwicklung, die sie von Band 1 zu 3 durchgemacht hat ist deutlich zu erkennen und machen den Verlauf der Geschichte somit noch um einen weiteren Aspekt interessanter. 

Die Geschichte an sich hat mir nämlich ebenso gut gefallen. 
Die Grundidee war fantastisch und wer wünscht sich nicht nur einen Klick davon entfernt zu sein seine verstorbenen Liebsten wiederzusehen. 
Das virtuelle Soul Beach wurde sehr detailreich beschrieben, sodass ich es beim Lesen förmlich vor Augen hatte.

Die Abwicklung der Handlung war spannend und teilweise sehr emotional wenn es um das Thema Tod ging. Leider hatte aber vor allem der zweite Band, aber auch sein Vorgänger und Nachfolger im Mittelteil etwas Schwächen in Sachen Aufrechterhaltung der Spannung.
Jedoch gipfelte jeder Band in einer Art Cliffhanger, sodass der nächste Teil aufgrund dessen und natürlich der allgemeinen Frage nach dem Mörder unbedingt gelesen werden musste.

Der Schreibstil ist simpel und sehr angenehm zu lesen. Besonders interessant fand ich die kurzen Abschnitte, in denen der Leser ein paar Zeilen aus der Sicht des Mörders lesen kann. Diese geben dem eigenen Rätselraten um die Identität des Täters jedes mal einen kleinen Anstoß und machen die Jagd auf ihn um einiges spannender. 

Bis zum (dramatischen) Schluss konnte ich nicht mit Sicherheit sagen wer der Mörder war, ja habe sogar komplett falsch gelegen mit meiner Vermutung! Etwas das mir wirklich nicht häufig passiert und so den Spannungsgrad über alle Bände hinweg aufrecht hält.


Eine Trilogie die vielleicht nicht unbedingt zur Spitzenklasse der Schreibkunst gehört oder die nervenaufreibenste Spannung bietet, mich aber dennoch gut unterhalten und die ganze Zeit im Ungewissen über ihren Ausgang gelassen hat.
Meine Empfehlung an jeden, der eine spannende Jugendbuch-Mystery Reihe sucht.



4/5 Bookmarks

Kommentare:

  1. Guten Morgen :)

    Vielen Dank für die tolle Rezi! Ich stand der Trilogie sehr skeptisch gegenüber und hab jetzt richtig Lust darauf bekommen :)

    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass ich dich in Soul Beach Stimmung bringen konnte! :)
      Ich bin gespannt auf deine Meinung!

      Löschen
    2. "Frostiges Paradies" ist nun bei mir eingezogen...und du bist Schuld ;)
      Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

      Löschen
    3. Oh haha, ich hoffe die Reihe gefällt dir, dann bin ich sehr gerne Schuld ;)
      Viel Spaß beim Lesen!

      Löschen