[Rezension] Seiten der Welt - Nachtland / Kai Meyer


Seiten der Welt #2 ○ Gebunden 19,99€ ○ FJB ○ 592 Seiten


Schon seit Wochen roch Furia nach Büchern: Sie war auf dem besten Weg, eine erstklassige Bibliomantin zu werden.

Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor.

Das phantastische Reich mit seinen uralten Bibliotheken und
Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert.
Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie über
die Geschicke aller Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihre
Gefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückern
zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch die
verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht – und stoßen
auf das größte Geheimnis der Bibliomantik.




Der Einstieg in das Buch gefiel mir echt gut, obwohl viel auf einmal passiert, fiel es mir nicht schwer zu folgen, möglicherweise aber auch, weil ich Band 1 vor nicht allzu langer Zeit gelesen habe.
 Ich könnte mir vorstellen, dass für Menschen, die den ersten Teil bei dessen Erscheinen vor einem Jahr gelesen haben, der Einstieg in die Geschichte etwas schwieriger ist. Ich persönlich habe jedenfalls häufig Probleme erst einmal wieder zu den Charakteren und in die Geschichte zu finden. 

In diesem Fall war das wie gesagt kein Problem und es war schön wieder in die buchige Welt und zu den liebgewonnenen Figuren zurückzukehren. 

Zwar passiert in den einzelnen Teilen des Buches recht viel, aber dennoch habe ich das Gefühl mit der Handlung nicht recht voran zu kommen.

Es werden viele Fragen aufgeworfen), auf die die Antworten nicht unbedingt unvermittelt folgen, sodass ich viele Fragen bis zum Ende der Geschichte schon wieder vergessen hatte.


Es werden wirklich wahnsinnig viele Figuren und neue Handlungsstränge eingebaut, sodass es mir wirklich schwer fällt mir alle zu merken. Zusätzlich wird dann auch alle paar Seiten die Sichtweise geswitcht...

Die Geschichte ist mir insgesamt etwas zu ausufernd geworden. Man merkt, dass der Autor ganz viele tolle Ideen hat, die er alle unterbringen möchte, aber für einen Außenstehenden sind die ganzen Erklärungen und neun Erfindungen von Fantasie Dingen leider einfach ein bisschen zu viel des Guten.

Auch mit dem Ende bereits in Sicht hatte ich immer noch nicht so recht das Gefühl richtig im Buch und in der Geschichte zu versinken. Natürlich ist es interessant zu beobachten was die Figuren erleben, aber ich bleibe eben genau das: Ein Beobachter. Richtig identifizieren und reinfühlen konnte ich mich nicht.

Das Ende an sich hat mir, im Gegensatz zum Mittelteil, nochmal wieder ein bisschen besser gefallen. 
Es gibt einfach mehr Spannung, sodass die letzten Seiten das doch zügig dahin flogen.

Allgemein gesagt ist mir die Handlung, wie gesagt, aber einfach ein wenig zu umfangreich. Schon in Band 1 ist mir das aufgefallen und auch hier sehe ich keine Besserung. Es ist einfach zu viel was der Leser erfassen muss. Viele Charaktere, viele Handlungsstränge, viele Sichtweisen, viele Erklärungen. Ich hatte zwischendurch das Gefühl mich wirklich stark konzentrieren zu müssen, um an der Story dran zu bleiben und habe das Buch auch mehr als einmal erstmal beiseite legen müssen um meinem Gehirn eine Pause zu gönnen. Lesen soll doch aber Erholung sein!Dennoch sind die Grundideen natürlich trotzdem fantastisch und unglaublich fantasiereich. Den dritten Band werde ich nur lesen, wenn es bei der Reihe bei einer Trilogie bliebt.


Eine Geschichte, die mir persönlich einfach ein bisschen "zu viel" beinhaltet.
Es war für mich viel Konzentration nötig um das Buch zu lesen, dabei möchte ich mich beim Lesen doch eigentlich lieber entspannen!
Das Buch lässt sich kaum noch als Urban Fantasy einordnen und würde nach meinen Maßstäben eher als High Fantasy durchgehen.
Trotz allem ist die Geschichte schön, nur leider nicht ganz einfach zu lesen.




3/5 Bookmarks



... an den Fischer Verlag und Lovelybooks für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Mir war auch der erste Teil einfach schon "too much", als hätte der Autor alle Ideen, die ihm je durch den Kopf gegangen sind, in ein Buch packen wollen. Schade, dass sich das im zweiten Teil nicht bessert :/ Aber schön, dass dir das Buch trotzdem gefallen hat!

    LG Nicole ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das dachte ich mir auch :/ Es ist einfach schwer so viel auf so wenigen Seiten unterzubringen...

      Löschen
  2. Hey :)

    Teil 1 geistert jetzt schon fast seit einem Jahr auf meinem SuB herum, ohne dass ich dazu gekommen wäre, es zu lesen ... Während die meisten Bewertungen zum ersten Teil ja durchaus positiv waren, sind sie jetzt zum zweiten Teil sehr gemischt (so wie deine). Jetzt werde ich immer unsicherer, ob ich die Reihe überhaupt anfangen oder doch noch bis zum Erscheinen des dritten Teils warten soll (Es wird doch einen dritten Teil geben, denke ich?).

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir genauso! Ich habe dann beide hintereinander weg gelesen und ich hab mir fast gewünscht das ich dazwischen eine Pause gehabt hätte :D Mir hat der erste Teil schon nicht so dolle gefallen, sodass ich nicht so wirklich motiviert für Teil 2 war.
      Ich denke schon, dass es einen dritten Teil geben wird.
      Jeder muss für sich selber rausfinden ob es das Richtige für ihn ist, also würd ich vorschlagen, dass du einfach einmal reinliest und schaust ob's passt :)

      Löschen
  3. Hallöchen Hannah,

    dem kann ich nur zustimmen und habe das jetzt auch schon öfters gelesen... ZU VIEL, aber genial ♥

    Ich lasse dir mal ganz frech meinen Link da, vielleicht hast du ja Mal Lust, reinzustöbern :D

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/04/seiten-der-welt-ii.html

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Hannah,
    Teil wird von mir gerade auch gelesen.In Band 1 konnte ich mich fallen lassen, eine neue wunderschöne Welt. Band 2 ist für mich bisher ganz ok, noch bin ich nicht ganz warm geworden. Ich bin gespannt ob ich es am Ende ähnlich empfinde...

    LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich gab's für mich schon in Band 1 ein paar Mäkel, die sich dann in Band leider noch viel ausgeprägter gezeigt haben. Ich bin mal gespannt zu welchem Fazit du am Ende des zweiten Buches kommst :)

      Löschen