[FocusOn] Warren der 13. und das magische Auge


Ich habe beschlossen eine neue Kategorie ins Leben zu rufen. Und zwar soll hierbei immer ein spezielles Buch im Fokus stehen und ausnahmsweise geht es einmal nicht um den Inhalt sondern rein um das Äußerliche!

Heute will ich euch ein Buch vorstellen, das erst vor wenigen Wochen in mein Buchregal eingezogen ist und dennoch kann ich mich an dem schönen Design und der wunderbaren Aufmachung einfach nicht satt sehen. Ich liebe illustrierte Bücher und bin sehr froh mit diesem Buch so einen tollen Schatz entdeckt zu haben!
Die Rezension wird auf jeden Fall noch folgen, aber hier erstmal ein Eindruck von der wirklich sehr kreativen und fantasievollen Gestaltung:


Falls das gute Stück eure Aufmerksamkeit erregen konnte, hier noch einmal eine kleine Inhaltsangabe:
Dürfen wir vorstellen? Warren, der Dreizehnte: Er ist Page, Handwerker, Kammerjäger, Schornsteinfeger und Laufbursche zugleich. Und das in einem alten Familienhotel mit vielen dunklen Ecken, verwinkelten Korridoren und ungelüfteten Geheimnissen. Vielleicht ist es sogar der Ort, an dem das sagenumwobene Magische Auge versteckt ist? Auf diesen Schatz hat es nicht nur Warrens fiese Tante Annaconda abgesehen, sondern bald auch das ganze Nachbardorf. 
Warren setzt alles daran, das Auge als Erster zu finden, doch vorher muss er einige wichtige Dinge klären: Welches seltsame Wesen lauert im Heizungskeller? Wer ist dieses geisterhafte Mädchen, das im Irrgarten herumschleicht? Und warum ist der einzige Hotelgast wie eine Mumie in Bandagen gewickelt?




Welches Buch hat euch mit seiner außergewöhnlichen Gestaltung beeindruckt?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen