[Rezension] Wo das Dunkel schläft - Maggie Stiefvater


Raven Boys #4 ○ Gebunden 19,95€ ○ script5 ○ 480 Seiten



Träume, die zu Albträumen werden, eine verbotene Liebe und eine mysteriöse Dunkelheit, die das Leben der Raven Boys für immer verändern wird: Im vierten und abschließenden Band dieser einzigartigen Fantasy-Buchreihe zeigt New York Times-Bestsellerautorin Maggie Stiefvater noch einmal ihr meisterhaftes Können und verzaubert jugendliche und erwachsene Leser mit poetischer Erzählkunst und Spannung bis zur allerletzten Seite.

Eine beängstigende Dunkelheit hat sich über die Ley-Linien gelegt und droht, den magischen Wald Cabeswater für immer zu zerstören. Für Blue und die Raven Boys beginnt damit ein Wettlauf gegen die Zeit auf der Suche nach dem Grab des sagenumwobenen Königs Glendower. Denn wenn sie es nicht finden, wird Blues Kuss für Gansey tödlich sein. Und dieser Kuss wird für beide immer unausweichlicher ...



Es war wirklich schön nach einiger vergangenen Zeit wieder in die Welt der Raven Boys zurückkehren zu können.
Wie gewohnt empfängt Frau Stiefvater uns wieder mit einem wunderschönen Schreibstil, der einen sogleich in die Geschichte eintauchen lässt und so hat es auch nicht lange gedauert, bis ich mich nach einigen Seiten wieder in die Handlung eingefunden habe.

Nach dem spannenden Ende des 3. Bandes geht es der 4. Band erst einmal etwas ruhiger an und wir erfahren viel über die Beziehung zwischen den einzelnen Charakteren. 
Wieder finde ich die Abwechslung der unterschiedlichen Sichten sehr gelungen, sodass man die Möglichkeit hat in viele Köpfe hineinzuspähen und die Geschichte aus den verschiedensten Blickwinkeln zu verfolgen. 

Besonders gefallen haben mir die Liebesszenen (was mir nicht häufig passiert, da dort ja schnell Kitschüberfluss herrscht), und ich meine nicht die zwischen Gansey und Blue ;-) Es war einfach nur wunderbar romantisch, sodass ich die Seiten tatsächlich alle mit einem breiten Grinsen im Gesicht gelesen habe. Endlich ist es passiert! 
SPOILER (markieren zum Lesen)
Oh man wie süß sind bitte Ronan und Adam zusammen. Die ganze Zeit hat man es schon geahnt und nun ist es endlich passiert, hach. Die beiden stehen auf der Raven Boys best Couple Liste definitiv über Gansey und Blue!

Natürlich wussten wir alle, das etwas Bedeutsames mit Gansey in diesem Buch geschehen muss, wo es doch die letzten 3 Bände immer deutlicher angedeutet wurde.
Das was dann aber letzten Endes geschieht, hat mich nicht so recht glücklich gemacht und ich hätte mir definitiv ein anderes Schicksal für ihn gewünscht.

Auch stellen sich mir nach dem Beenden der letzten Seiten immer noch gefühlte tausend Fragen und auch wenn mich das Ende sehr überrascht hat (was ich prinzipiell immer gut finde), hätte ich mir noch einen runderen Abschluss gewünscht. 
Vor allem von Noah, den ich in den vorherigen Bänden irgendwie ins Herz geschlossen habe, hätte ich mir in diesem Buch deutlich mehr Präsenz und vor allem Erklärungen gewünscht.

Dennoch: Eine grandiose Geschichte, die ich, trotz ihrer kleinen Fehler, immer wieder lesen würde.


Eine magische Geschichte über Freundschaft, Abenteuer und die (verfluchte) Liebe.
Es passiert vieles, auf das wir so lange gewartet haben und doch passiert vieles auch nicht. 
Ich bin gleichzeitig glücklich, aber auch ein bisschen enttäuscht, dass diese Reihe jetzt beendet ist. Dabei hätte ich schon noch die ein oder andere Frage...
Das Ende war für meinen Geschmack definitiv etwas zu offen, aber dennoch blicke ich mit einem Lächeln auf diese Reihe zurück, die mir so viele wunderbare Lesestunden bescheren konnte.
Bye Bye Raven Boys!



 4/5



...an den Script5 Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Alleine schon um alle komplett zu haben brauch ich diesen letzten Band damit ich auch schön in Ruhe anfangen kann hinter einander weg zu lesen! :-)
    VLG und ne schöne Rezi ist, Jenny :-)


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui da wünsche ich dir ganz viel Spaß! Das ist immer super, weil man nach den Cliffhangern nicht immer bis zum nächsten Band warten muss hehe.

      Löschen
  2. Hallo:)

    Ich finde es toll, dass Maggie Stiefvater den letzten Band noch einmal genutzt hat, um die Beziehungen der Charaktere in den Fokus zu stellen. Ich muss ehrlich sagen, dass ich eigentlich fast nur Bücher mit weiblichen Hauptcharakteren lese, weil ich mich da einfach besser hineinversetzten kann. Aber die Ravenboys haben mich so um den Finger gewickelt, dass ich sie seit dem ersten Band wirklich liebe. Die Bedeutung von Freundschaft ist einfach universal und gepaart mit Maggie Stiefvaters Schreibstil wurde daraus eine ganz tolle Geschichte.
    Vor dem etwas zu offen gehaltenen Ende fürchte ich mich jetzt schon ein wenig, aber vielleicht muss ich da meine Fantasie einfach ein wenig spielen lassen ;)

    LG

    PS: Die Idee mit dem Markieren für den Spoiler ist genial! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach fürchten muss man sich glaube ich nicht vor dem Ende :) Es ist ja auch immer letztendlich Geschmacksache, wie man das findet bzw als wie offen man das empfindet :) vielleicht sind ja all deine Fragen am Ende schon beantwortet! Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Lesen!

      Löschen
  3. Huhu Hannah,

    ich finde das Foto ist richtig gelungen!
    Ich kann deine inneren Konflikte zu diesem Abschluss komplett nachvollziehen. Hier hat uns Maggie Stiefvater ja mal wieder ein Schnippchen geschlagen. Ich war über vieles so glücklich und mit einer Auflösung im speziellen etwas enttäuscht. Trotzdem überwiegt am Ende das Positive =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen