[Rezension] Timeless - Retter der verlorenen Zeit ~ Armand Baltazar

Einzelband ○ Gebunden 19,99€ ○ cbj ○ 624 Seiten


Die Zeitkollision war eine Katastrophe kosmischen Ausmaßes, die Zeit und Raum aufspaltete und die Erde auseinanderriss. Die Überlebenden kommen aus den unterschiedlichsten Kulturen und Epochen. In dieser neuen Welt lebt Diego Ribera.

Doch nicht alle sind an einem friedlichen Zusammenleben in diesem neuen Zeitalter interessiert, und so wird Diegos brillanter Erfinder-Vater entführt. Er soll den Zeitbruch – und somit die letzten 15 Jahre – ungeschehen machen. Diego muss sich auf eine gefährliche Reise begeben, um seinen Vater, seine eigene Existenz und die Zukunft der Welt zu retten …



Selten habe ich so viele tolle Illustrationen in einem Buch gesehen!
Teilweise ganze Doppelseiten sind in einem wunderschönen futuristischen Stil bemalt und machen das Leseerlebnis zu etwas wirklich Besonderem.

Inhaltlich konnte das Buch jedoch nicht ganz mit seinem hübschen Äußeren mithalten.
Wir treffen Diego, einen eher unauffälligen Teenager, mit einer Liebe zu Technik und dem Fliegen.
Seinen Zwiespalt zwischen Familie und eigenen Wünschen fand ich wirklich schön dargestellt. Es fehlte mir jedoch ein wenig die charakterliche Stärke, die ihn etwas einzigartiger gemacht hätte. So geht er für mich in dem Teenie-Jungen Meer aus allen anderen Jugend- und Kinderbüchern ein wenig unter.
Auch über seine Freunde und besonders Lucy hätte ich gerne noch mehr erfahren.

Die Welt in der wir uns befinden ist eine Mischung aus Steampunk und Dystopie, was ich wirklich unglaublich spannend fand! Auch die Verschmelzung der Zeiten Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ist ein Thema über das ich so das erste Mal gelesen habe und das ich sehr interessant zu verfolgen fand.
Besonders die ganzen neuen Dampf-Erfindungen fand ich toll und natürlich sind auch hier die Illustrationen unterstützend um ein großartiges Gesamtbild zu schaffen.

Den Schreibstil fand ich an sich eigentlich ganz angenehm zu lesen, manchmal kam mir die Geschichte jedoch etwas holprig vor, so als hätte ich gerade ein paar Seiten übersprungen. Manche Ereignisse passierten nach meinem Empfinden viel zu schnell oder unspektakulär und ich habe mehr als einmal eine Seite zurückgeblättert um zu schauen, ob ich wirklich alles gelesen hatte.
Auch hätte ich mir noch einen deutlicheren roten Faden gewünscht, der sich durch die Geschichte zieht, da ich mich hier und da doch etwas verloren gefühlt habe.

Dennoch habe ich das Buch insgesamt gern gelesen, vor allem, wenn ich mich daran erinnert habe, dass ich ja ein Kinderbuch lese. Die Geschichte war amüsant und hat mich über mehrere Stunden gut unterhalten. So eine Steampunk-Dystopie Mischung darf es gerne öfter geben!


Eine Steampunk-Dystopie Mischung, die mit amüsanter Handlung und tollen Illustrationen überzeugen kann. Der Schreibstil war nach meinem Empfinden an der einen oder anderen Stelle noch etwas zu holprig und auch bei den Charakteren hätte ich mir noch etwas mehr Tiefgang gewünscht. Dennoch ist Timeless ein unterhaltsames Kinderbuch, mit einer tollen neuen Idee, dass ich vor allen allen Steampunk und Roboter Fans da Draußen empfehlen möchte!



3,5/5 Bookmarks


...an den cbj Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen